Make your own free website on Tripod.com
Menschen verstehen


Menschen verstehen







So steht es in der Bibel.

1 Und es geschah an einem der Tage, als er das Volk im Tempel lehrte und das Evangelium verkündigte, da traten die Hohenpriester und die Schriftgelehrten mit den Ältesten herbei 2 und sprachen zu ihm und sagten: Sage uns, in welcher Vollmacht tust du diese Dinge? Oder wer ist es, der dir diese Vollmacht gegeben hat? 3 Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Auch ich will euch ein Wort fragen; und sagt mir: 4 War die Taufe des Johannes vom Himmel oder von Menschen? 5 Sie aber überlegten miteinander und sprachen: Wenn wir sagen: vom Himmel, so wird er sagen: Warum habt ihr ihm nicht geglaubt? 6 Wenn wir aber sagen: von Menschen, so wird das ganze Volk uns steinigen, denn es ist überzeugt, daß Johannes ein Prophet ist. 7 Und sie antworteten, sie wüßten nicht, woher. 8 Und Jesus sprach zu ihnen: So sage auch ich euch nicht, in welcher Vollmacht ich dies tue.


Wenn ich theologische Fachbuecher lese,ich habe mehr als 100 davon studiert,dann sehe ich,der Text wird nicht gelesen.Angeblich soll da stehen:"Jesus bringt die Fuehrer und zum Schweigen und zeigt,dass er was Besseres sei und nich noetig habe,Untergebenene zu antworten.

Dagegen wuerde ich sagen,in dieser Szene lief volkstuemlich folgender Sachverhalt ab.Jesus lehrte,das Volk war ergriffen und weinte und war betroffen.Ein Gebildeter fragte:Wie kommst Du darauf,auf diese Weisheit?(Und so eine dumme Frage kann auch heute ein Vortragender noch erleben).Oder der Schriftgelehrte klatschte.Der Herr:Ich weiss alles von Gott und Johannes.Und nun sagt keiner mehr was,denn sie haetten damit zugegeben,dass sie keinen Glauben haben. Das macht wohl keiner im Tempel.

Nur zur Info:Gott sitzt nicht auf einer Wolke und schickt Babys auf die Erde und sagt:Wenn Ihr unten brav seid,dann gibt es Platz im Himmel sonst ab in die Hoelle.Steht jedenfalls so nicht in der Bibel.





Lesen Sie die Bibel?

Falls ja,dann koennen Sie alle Fragen beantworten zu dem folgenden Text.Wenn Sie die Bibel nicht kennen,dann koennen Sie testen,wie aufmerksam Sie lesen koennen.

Der Text ist die Einheitsuebersetzung,es folgt im Text ein Hinweis auf Luther.

1 Es war ein Pharisäer namens Nikodemus, ein führender Mann unter den Juden. Warum ist es wichtig,dass Nikodemus ein fuehrender Mann ist?

2 Der suchte Jesus bei Nacht auf und sagte zu ihm: Rabbi, wir wissen, du bist ein Lehrer, der von Gott gekommen ist; denn niemand kann die Zeichen tun, die du tust, wenn nicht Gott mit ihm ist. Warum kommt er bei Nacht, aus Angst vor den Kollegen oder aus seelischer Not? Was heisst von Gott gekommen? Welche Zeichen meint er? Warum das Wort Lehrer? Warum stellt er keine Frage? Warum sagt er nur das Kompliment?

3 Jesus antwortete ihm: Amen, amen, ich sage dir: Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen. Warum steht dagegen bei Luther: "Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, daß jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen.? Denn Luther sagt, der Neugeborene kann nicht das Reich Gottes sehen. Die Einheitsuebersetzung sagt dagegen:Nicht geboren,kann nicht das Reich Gottes sehen. Wer hat recht, Luther oder Einheit und was will der Vers sagen?

4 Nikodemus entgegnete ihm: Wie kann ein Mensch, der schon alt ist, geboren werden? Er kann doch nicht in den Schoß seiner Mutter zurückkehren und ein zweites Mal geboren werden. Warum versteht Nikodemus nicht,dass das geistig gemeint ist?

5 Jesus antwortete: Amen, amen, ich sage dir: Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist geboren wird, kann er nicht in das Reich Gottes kommen. Was ist mit Wasser und Geist gemeint? Ist Wasser auf die Taufe bezogen?

6 Was aus dem Fleisch geboren ist, das ist Fleisch; was aber aus dem Geist geboren ist, das ist Geist. Was ist mit Fleisch und Geist gemeint?

7 Wundere dich nicht, dass ich dir sagte: Ihr müsst von neuem geboren werden. Was ist mit dem Wundern gemeint?

8 Der Wind weht, wo er will; du hörst sein Brausen, weißt aber nicht, woher er kommt und wohin er geht. So ist es mit jedem, der aus dem Geist geboren ist. Was ist mit dem Wind gemeint? Was ist mit dem Brausen gemeint? Wie ist der Bezug von Wind zu Geist?

9 Nikodemus erwiderte ihm: Wie kann das geschehen? Warum fragt Nikodemus wie kann das geschehen und nicht wie meinst Du das?

10 Jesus antwortete: Du bist der Lehrer Israels und verstehst das nicht? Ist das ein Vorwurf? Ist mit Israel das AT gemeint?

11 Amen, amen, ich sage dir: Was wir wissen, davon reden wir, und was wir gesehen haben, das bezeugen wir, und doch nehmt ihr unser Zeugnis nicht an. Ist das ernst oder ironisch gemeint, weil der Lehrer es nicht weiss? Wer ist mit ihr gemeint? Was ist mit bezeugen gemeint?

12 Wenn ich zu euch über irdische Dinge gesprochen habe und ihr nicht glaubt, wie werdet ihr glauben, wenn ich zu euch über himmlische Dinge spreche? Warum ist an irdische Dinge zu glauben? Ist Wasser irdisch und Geist himmlisch?

13 Und niemand ist in den Himmel hinaufgestiegen außer dem, der vom Himmel herabgestiegen ist: der Menschensohn. Wer ist aufgestiegen? Wer ist herabgestiegen? Ist nur er der Herr der Menschensohn?

14 Und wie Mose die Schlange in der Wüste erhöht hat, so muss der Menschensohn erhöht werden, Was ist mit der Schlange gemeint? Vergleicht sich der Herr mit der Schlange? Welche Rolle spielt Moses?

15 damit jeder, der (an ihn) glaubt, in ihm das ewige Leben hat. Der Vers ist eindeutig, oder?

16 Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat. Ist gemeint, wer das versteht und glaubt, der hat das Heil gefunden?

17 Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richtet, sondern damit die Welt durch ihn gerettet wird. Ist dieser Vers klar?

18 Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil er an den Namen des einzigen Sohnes Gottes nicht geglaubt hat. Ist gemeint, wer das nicht versteht, ist gerichtet, weil er nicht glaubt?

19 Denn mit dem Gericht verhält es sich so: Das Licht kam in die Welt, und die Menschen liebten die Finsternis mehr als das Licht; denn ihre Taten waren böse. Was ist mit WAREN gemeint? Wie ist das liebten gemeint?

20 Jeder, der Böses tut, hasst das Licht und kommt nicht zum Licht, damit seine Taten nicht aufgedeckt werden. Das ist auch so gemeint, oder?

21 Wer aber die Wahrheit tut, kommt zum Licht, damit offenbar wird, dass seine Taten in Gott vollbracht sind. Ist damit gesagt, Ehrlichkeit ist Glueck?





Keinesfall ist aus der Bibel zu lesen,Gott sagt sei gtut,weil sonst haette Gott dem Kain nicht nach dem Mord geholfen.Gott sitzt nicht auf einer Wolke und schickt Babys auf die Erde und sagt:Wenn Ihr unten brav seid,dann gibt es Platz im Himmel sonst ab in die Hoelle.Steht jedenfalls so nicht in der Bibel.Es waere auch absurd.Politiker sagen,sei gut,das ist gut fuer die Wirtschaft.Alle Kulturen auf der Erde sagen das,wo kein Christentum ist,sei gut und bescheiden und bringe keine Menschen um.Die alten Griechen haben schon bemerkt,dass SEIGUT nur Probleme bringt.Denn die Schulen in Athen haben sich zerstritten in 2 Gegenpole:
  • Sei gut,dann lebt die Gemeinde gut.
  • Sei gut zur Gemeinde und dann ist die Gemeinde gut zu Dir.


Aber es gibt immer noch Menschen,die denken,die Bibel sei ein BenimmBuch,das ist falsch,denn so ein Denken fuehrt nur zu Stress und Konflikten.





Das Geherimnis der Bibel.Die Bibel lehrt weder Gutes zu tun noch eine Moral,sondern sie sagt,wenn Du so sprichst wie Jesus oder die Autoren der Bibel oder die Apostel nach Pfingsten,dann wirst Du in Liebe leben.Warum?
Menschen,die nicht so leben,wiederholen immer wieder das was sie sagen wollen,weil sie merken,sie erreichen keinen Menschen und dabei widersprechen sie sich selbst.Einfachst zu lesen ist das in der Dialogen der Farisaeer mit Jesus,die Farisaeer reden wie es so normal oft klingt,ueberbetont und wichtige und quangelig und widerspruechlich,Jesus antwortet eindeutig und klar.





Dieser Satz ist widerspruechlich und nicht zu verstehen:








Ausfuehrliche Informationen finden sie auf unseren Homepages

Was ist Kontakt ohne Schuldgefuehle?

,

Was ist Kultur und ihr Problem?

oder

Wie Konflikte loesen?





Weitere Provokationen finden Sie:
  1. Wer redet,hat Probleme

  2. Wollen Sie ein Pudding sein?

  3. Ist es gut,Entschuldigung zu sagen?

  4. Wer zoegert.....

  5. Warum sind Menschen ungluecklich?

  6. Was ist der Sinn von Alkohol und anderen Drogen?

  7. Was ist der Vorteil,als halbe Portion zu leben?

  8. Wer sich dumm stellt,merkt es nicht

  9. Sich selber lachen machen

  10. Drall und Dumm

  11. Wie werden Menschen paranoid und oder krank?

  12. Worauf Andere reinfallen

  13. Leben retten

  14. Sich selbst aergern fuer Zuwendung

  15. Warum gibt es boese Menschen und sinnloses Leid und auch viele Krankheiten

  16. Du sollst oder Du sollst keine...

  17. Warum reden Ehepaare nur 10 Worte miteinander?

  18. Depression und Agression sind dasselbe

  19. Glueck ist ohne Zweifel leben

  20. Menschen verstehen

  21. Wie Gebildete,Paedagogen,Psychologen oder Theologen zum Platzen bekommen?







Fragen und Beschwerden bitte an unsere Emailadressen.

Alle Rechte fuer diese Homepage bei Theaterverein hbsS e.V., Darmstadt, Heidelbergerstr.38,Michael Schwibinger, Kontakt hbss@gmx.de


Wir bauen hier eine Homepage auf,auf der kostenlose Hilfe fuer jede Form von Beziehungssalat zu finden ist.
Unsere Adresse:
Theaterverein Hessisch Bayrisches SchauSpiel e.V.,Heidelbergerstr.38,D 64285 Darmstadt.
Weitere Informationen zb auf www.hbss.de

Unser Thema:

Ich bin ueberfordert und mache Dich unbewusst boese







Weitere Homepages von uns finden Sie zu den Themen: Spiele,Erotikberatung,Arbeit finden,Wahrheiten,KontaktCafe und Jugend.(Es ist ernst.Du bist ernst.Wollen wir etwas aendern?Wie wollen wir etwas aendern?)