Make your own free website on Tripod.com


unschuldig Schuldgefuehle






Schleimen und Klaeffen

2 Wege

Menschen mit Problemen hatben nur zwei unterschiedliche Wege zu Kommunizieren:mit Dackelblick schleimen und im Kontakt jeden und sich selbst nur

anklaeffen.

Wurst und Stock

Frust

Freude







Aerger

Alles ist

Freude






Schuld . schuldig


















es Was waere oder was ist wenn sich alle Menschen wie Hunde verhalten.Sie wollen nur die Wurst und Schlaege vermeiden.Deswegen machen sie brav ihre Arbeit und beissen die,die nicht brav sind,damit diese Arbeiten.Wenn das so waere,dann wuerde die Welt folgendermassen aussehen.


Menschen wuerden frustriert durch die Gegend gehen mit einem traurigen Dackelblick und wenn sie in Kontakt kaemen wuerden sie bellen und klaeffen.Deswegen wuerden sie nicht reden,weil das immer aggressiv ist.Und sie wuerden oft eine Wurst als Schlaege sehen,damit sie mehr Wurst bekommen koennen.Schwaechere werden nur angebellt,damit diese Wurst geben.Das Leben waere kein Spass und Lachen waere nur Bellen,also Schwaechere auslachbellen.In einer Gesellschaft gebe es Gewalt und Drogen,weil Drogen zum hilflosen Dackelblick verhelfen und damit zu mehr Wurst verhelfen.



Warum wuerde es in einer solchen Kultur Filme und Buecher geben oder Zeitungen.Damit an die Hunde appelliert wird,weniger zu Bellen,damit es mehr Wurst gibt,auf Wurst zu verzichten,mit der sogenannten Luege,um spaeter am mehr Wurst zu kommen und und mehr zu Leiden fuer mehr Wurst.



Wenn es eine solche Gesellschaft geben wuerde,dann gebe es keine Beratung oder Hilfe sondern nur Wurstgeschaefte also Wursthandel.Und wenn der Wursthandel nicht funktioniert,dann wuerde gebellt.



Dann waere das so: Es gibt nur die Illussion vom Denken,es gebe im Leben Freude und Aerger.Das ist falsch.Ein Mensch koennte oder kann nur alles im Leben als Freude oder als Aerger erleben also als Aerger weil er im Stress ist immer auf der Jagd nach Wurst zu sein.Eine Mischung oder Abwechslung ist unmoeglich,das kannst Du in jedem Gesicht auf der Strasse sehen,da sind alle auf der Jagd.Denn ohne Wurst nix los.
es







Steinigung-Loesung aller Probleme
Besser als Ehestreit oder Gefaengnisse?


















Im alten Testament wurden Konflikte mit der Steinigung geloest. Was heute Gefaengisse leisten, das hat damals das ganze Dorf entschieden. Wer einen Kuchen gestohlen hatte oder ein anderes Delikt vom Mord bis zum Blaumachen begangen hatte,der setzte sich mit dem gesamten Dorf auseinander.Und damals wie heute hatten die Leute die Wahl: Delikt mit Risiko oder brav bleiben.Und es gibt heute viele Menschen ohne Gemeinschaft die krank sind oder allein oder Streit haben oder unzufrieden sind.Wir haben fuer diese Menschen eine Uebung entwickelt,die diese Probleme loest und alle Fragen zu Liebe Sex und Erfolg beantwortet.Natuerlich kostenlos.

Weitere Informationen sind zu finden auf unseren Homepages,falls eine Seite mal nicht zu erreichen ist, eine andere Seite ist gerade bestimmt online.
www.hbss.de,www.hbss.de.vu,www.arbeit-fnden.de.vu,http://whyskyhigh,xail.net,http://hilfe.tripod.com u.a.m
Diese Uebung funktioniert wie die klassische Steinigung nur mit Papierbaellchen.
  1. Spieldauer ist eine Stunde.
  2. Zwischen 2 und 100 Teilnehmern sitzen je auf einem Stuhl und haben einen Papierball in der Hand.
  3. Der Papierball ist Waffe und darf nur einmal pro Sitzung geworfen werden,fangen ist nicht erlaubt,und wen er beruehrt also trifft,darf nicht mehr reden und muss sich auf den Boden setzen.
  4. Der Sinn ist,dass alle Spieler Anstand lernen und merken,wie sie auch unbewusst,Andere beleidigen.
  5. Seit 1979 wurde dieses Spiel in mehr als 14 Laendern gespielt.Fast immer werden in der ersten Spielrunde fast alle Spieler abgeschossen.
  6. Sinnvoll ist das Spiel zu filmen oder auf Kassettenrekorder aufzunehmen.


Warum ist das Spiel in der westlichen Kultur notwendig?Weil bisher alle Kurse,das waren mehr als 100 000 Teilnehmer in Kindergaerten,Kliniken,Gefaengnissen,Schulen,Kulturinstituten oder Aussbildungsstaetten in ihrem Charakter unsichtbar verborgen,die Bibel nennt es Suende und deswegen wurde auch Jesus umgebracht.
Bei der Gelegenheit moechte ich auf unser Bibelquiz unter http://neu.hbss.de hinweisen.

Warum ist das Spiel in der westlichen Kultur notwendig?Abgesehen von Drogen und Gewalt und Scheidungen,Frust und Stress.Ich traf noch nie einen frohen Erwachsenen. Das ist so,weil bisher in allen Kursen,da waren mehr als 100 000 Teilnehmer in Kindergaerten,Kliniken,Gefaengnissen,Schulen,Kulturinstituten oder Aussbildungsstaetten,hatten alle TeilnehmerInnen in ihrem Charakter unsichtbar verborgen,die Bibel nennt es Suende und deswegen wurde auch Jesus umgebracht, ein Defizit,das sich folgendermassen zeigt:
  1. Ich verlange von jedem Menschen mehr als ich geben will und kann das nicht sehen.
  2. Menschen haben nur den Sinn mir zu dienen und wenn sie nicht spuren,dann breche ich den Kontakt ab.
  3. Jeder Erwachsene spielt den Oberlehrer und hasst das bei anderen Menschen.
  4. Menschen suchen Fehler bei Anderen obwohl das dumm und sinnlos ist.
  5. Schreien soll ehrlich sein.
  6. Bei Schwachen wird Frust abgelassen und bei Starken wird gelogen fuer den Frieden was selbstverstaendlich zu Streit fuehrt.
  7. Bei Nichtverstehen wird geschimpft und nicht gefragt.
  8. Partner behandeln sich abwertend,damit der Andere sie besser bedient.
  9. Menschen taktieren je nachdem wer im Raum ist was sie denken und was sie sagen.
  10. Nach Untersuchungen einer deutschen Uni und auch in unseren Erfahrungen kann ein Mensch maximal 5% hoeren oder von diesem Text verstehen.




Wer dies aendern will,kann fragen unter hbss@gmx.de.





Selbsthass






Menschen,die im Selbhass leben,nehmen weder sich selbst noch ihre Mitmenschen da.Auf der einen Seite sehen sie sich selbst als schuldig und hilflos und ihre Mitmenschen als perfekt und ueberlegen.Auf der anderen Seite beschweren sie sich nur ueber ihre Mitmenschen und machen ihnen Vorwuerfe und sehen ihre eigenen Widersprueche nicht oder raeumen sie aus,mit Erklaerungen.
Und dann wird es schwierig,weil der Andere nicht beschimpft werden soll,weil es die Beziehungen verschlechtert,aber der Drang da ist es zu tun.Und so steigert sich der Selbsthass,weil die zwei Pole,sich zusammenreissen und auf der anderen Seite sich von den Anderen nicht zu viel gefallen zu lassen immer groesser wird.Wird zuviel auf Fehlermacher geschimpft,dann beschwert sich die Gemeinschaft und macht Druck.Wird sich nicht beschwert,dann wird noch mehr ausgenutzt und der Schwache wird schikaniert.



Merkwuerdig ist,dass alle Menschen das verstehen,und sagen,alle anderen Menschen seien boese,und es scheint oder es scheint nicht zu stimmen.Und sie waeren allein auf der Welt und wollten das auch sein,weil die Welt boese sei.Und sie wuessten alles besser und das klingt auf gewisse Weise doch nicht so zufriedenstellend,auch nicht fuer die so Denkenden.



Selbsthass


Die Bibel predigt und lehrt gegen Selbsthass.
Adam hat sich selbst gehasst,sonst haette Adam Gott vor dem Apfelessen gefragt.
Kain hat sich selbst gehasst,sonst haette er mit Abel geredet.
Hananias hat sich selbst gehasst,sonst haette er mit Petrus geredet.
Judas hat sich selbst gehasst,sonst haette er sich mit Jesus konfrontiert.
Frau Lot hat sich selbst gehasst,sonst haette sie auf ihren Mann gehoert.



Jesus sagt nur,es ist so.Heiden sagen nur,oder wir nennen sie hier Selbsthasser:Du musst.




Selbsthass oder sich nicht leiden koennen oder sich ueber sich selbst aergern ist eine schlimme Sache.Warum?Du kannst mit diesem Menschen nicht reden.Das ist unmoeglich.Egal was Du zu einem Selbsthasser sagt,er wird Dir nicht zuhoeren,sondern denken,Du hast doch gar keine Ahnung von meinen Problemen.
Jesus hat das gewusst und drei Jahre mit 12 Selbsthassern gelebt,die ihn dann verraten und sitzen gelassen haben und erst an Pfingsten erloest wurden. Jesus ist die Liebe. Jesus konnte erst durch die Passion heilen. Deutlich ist der Prozess der Selbsthasser,die Unmoeglichkeit sie zu heilen an den drei Leidensankuendigungen zu sehen.Beim ersten Mal nehmen sie Jesus nicht ernst und Jesus muss Satan sagen,beim zweiten Mal verteilen sie das Erbe und schweigen und beim dritten Mal sagen sie gar nichts mehr.
Interessant ist,als Jesu ihnen Frauenhass vorwirft,denn wer sich selbst nicht leiden kann,der hasst alle Anderen,dann werfen die Apostel bei MT 19 vor,dass Frauen schlimm sei,das habe schon Moses gesagt und Jesus muss sie schwer zurechtweisen.
Selbsthasser versuchen anderen Menschen zu dienen,damit sie Zuwendung bekommen und sich vom Leben ablenken.
Selbsthasser koennen nur laestern und haben auch nur laesternde Gedanken,weil ihre einzige Freude ist,sich und Andere zu beschimpfen.Es ist kein anderer Gedanke moeglich.Weil ein Selbsthasser sich mit jedem Atemzug hasst und deswegen nur so denken kann und auch nur so einen Gesichtsausdruck und nur seufzende Bewegungen haben kann.Deswegen geraten Selbsthasser in Streit,sobald sie sich nicht mehr ignorieren,weil das ist wie verbales Schlagen,so wie Selbsthasser denken und reden. Das macht krank und ist evt die einzige Ursache auf der Welt fuer alle Krankheiten.
Deswegen kannst Du auch einem Selbsthasser nicht helfen.Er fuehlt sich bei jedem Satz angegriffen und sieht Hilfe als Angriff,jeder geschenkte Kuchen wirkt vergiftet und weil er so denkt,ist jede Hilfe an sich ein Angriff auf einen Schwachen und Kranken und allein das zu verstehen,sowas wie auf die Schulter klopfen ist auch ein Angrif.

Spass hat ein Selbsthasser nur an Schadenfreude,wenn er sieht wie Andere unter ihm leiden zb in einem Kinofilm,das ist auch wieder autoaggressiv,weil er ueber das eigene selbstschaedigende Verhalten lacht,es aber nicht mitbekommt.
Selbsthasser sind vereinsamt.Sie grinsen,wenn sie Menschen sehen,weil sie wissen und das ist auch so,wenn sie nicht auf froh machen,dann werden sie noch mehr beleidigt als sonst.Das wiederum macht auch krank.Ein Beispiel.Gabi kann sich nicht leiden.Sagt sie zu Horst,ich habe fuer Dich gekocht,dann ist Horst netter zu ihr als wenn sie sagen wuerde,mir geht es schlecht.Dann wuerde Horst sagen schon wieder und wuerde allein in die Kneipe gehen.
Selbsthasser haben Freude am Belehren und Verachten,reagieren aber selbst allergisch darauf und sind deswegen immer auf der Suche nach Opfern.
Selbsthasser haben Freude an Konsum,weil sie den verachten wie einen Helfer,der sie bedient.Und weil sie den fuer dumm halten,der etwas fuer sie tut,wo sie sich selbst nicht leiden koennen und sich nicht bedienen wuerden.
Ich denke,Selbsthass fuehrt zu Vergesslichkeit und zu Unpuenktlichkeit und zu Unzuverlaessigkeit,weil der Selbsthasser sich alles kaputt machen will.Procrastination heisst das,ist Selbsthass.
Wie wird Selbsthass gelernt?Jeder wird in einer selbsthassenden Gesellschaft als minderbewertig behandelt und in der Pubertaet lernt er dann,dass nur wenn er die Fuesse hochlegt und trotz,dass er mehr respektiert wird und wird so auch ein Selbsthasser.
Fuer Selbsthasser sind Nette die Deppen.
Selbsthasser haben immer einen Schmerz oder ein Problem,das sie vertuschen.
Selbsthasser jodeln nur.Das heisst,sie koennen nicht konkret sprechen.Statt zu sagen,ich will das zb einen Pullover,sagen sie,es ist kalt.Das ist so wegen der Selbstsabotage.



Das ist von Heiden aus dem alten Rom.Liest sich wie heute.Auch damals waren Paedagogen wie Seneca Selbsthasser und ohne Erfolg;"Trunkenheit sei nichts anderes als freiwillige Geistesstörung. Dehne jenen Zustand des Betrunkenen auf mehrere Tage aus: Wirst du etwa an seinem Wahnsinn zweifeln?... Die Trunkenheit erzeugt nicht unsere Untugenden, sie bringt sie nur ans Licht. ....Sag also, warum der Weise sich nicht betrinken darf! ....Zeige die Verwerflichkeit und Ungebührlichkeit der Sache durch Fakten, nicht mit Worten auf! .....Zeige - was ganz leicht ist - dass diese sogenannten Vergnügungen... Strafen sind."
Suchtpraevention im 21.Jahrhundert sieht auch nicht anders aus.



Wie funktioniert ein Selbsthassertest?Lassen Sie den Kandidaten spielen,zb am Computer oder mit Wuerfeln.Wenn er gewinnt und sich nicht freut und sich aergert,wenn er verliert,dann kann er sich selbst nicht leiden und faellt sich und jedem anderen Menschen zur Last.











Wenn Sie Menschen kennen wuerden,oder kennen,die sich nicht leiden koennen,oder sich oder Anderen das Leben schwer machen.Die sich selbst boykotieren oder ihre Entscheidungen immer wieder umwerfen,oder die Sie zu Bewerbungen oder Party oder Spass ueberreden muessen,wie kann geholfen werden?
In jedem Fall ist Hilfe im ueblichen Sinn der falsche Weg.Denn der Helfer wird ausgenutzt oder sogar beschimpft.Denn der Selbsthasser sieht jede Hilfe als Angriff,weil er sieht,wie er sich selbst aergert.
Und ein Selbsthasser will moeglichst weg von sich und seinen Gedanken.
Der Selbsthasser will sich nur vom Leben und von sich ablenken,und wenn er das bemerkt,wird er sauer.



























Und gerade faellt mir ein,was vielleicht zum Thema passt.Wenn es dem Chef schlecht geht und er hat Magenschmerzen,dann ist er nett zu den Mitarbeitern.Geht es dem Chef aber gut,dann ist er boese und streng zu den Mitarbeitern.





















Und gerade faellt mir ein,was vielleicht zum Thema passt.Wie mit verlogenen oder boesen oder selbsthassenden oder unfairen Menschen umgehen?Weil das ist alles dasselbe.Ihnen dienen ist nicht gut,auch sich anschreien lassen oder mobben lassen ist kontraproduktiv.
Wie funktioniert so ein Mensch?Statt 100% zu denken und zu sprechen und zu sich zu stehen,hat sich dieser Mensch geteilt.Er ist zb 80% und 120% gleichzeitig.Wie damit umgehen.
Und was bedeuten die Zahlen?
120% ist 20% ueber seinem Level also z.B beleidigend oder vorwurfsvoll,zb ein Satz der da heisst:"Du Trottel."
80 % ist 20% uunter seinem Level also zb jammaernd oder resigniert oder traurig,z.B. ein Satz der da heisst:"Du Trottel."Huch werden Sie sagen,das ist doch ein Schimpfwort,und nicht traurig.Doch es ist Beides.Denn es ist auf der einen Seite ein Vorwurf und auf der anderen Seite ist es traurig,weil es heisst,ich bin mit Dir und der Situation ueberfordert.

Wie damit umgehen?
Wenn Sie cool sind,das sind die Meisten nicht,dann entscheiden Sie,ob Sie den Anderen als aggressiv oder traurig sehen wollen.Sicher ist,wenn Sie dem Anderen die Wahl anbieten,ob er weiterhin traurig oder weiterhin aggressiv sein soll,und jedesmal haben Sie gewonnen,sobald sich der Andere entscheidet.Denn seine Macht liegt nur darin,Agression und Trauer gleichzeitig zu vermitteln.

Wie?

Fragen SIE!Z.B:"Bist Du sauer auf mich?"Nun muss sich der Andere entscheiden.Entweder wird er sauer sagen,das passt ihm nicht,dann fragen Sie,was soll ich tun und schon haben Sie die Situation in der Hand.Vergessen Sie nicht Ihr Honorar.
Wenn er traurig reagiert,dann geben Sie Trost und Sie sind am Druecker.


















Und gerade faellt mir ein,was vielleicht zum Thema passt.Warum wird so viel geweint und damit in Beziehungen und Familien erpresst?
Weil wer weint,bietet dem Anderen damit an,morgen auch mal zu weinen und dann bekommt der,der nun nachgibt dem Weinenden,auch Trost. Ein Beispiel.

Kommst Du an Weihnachten?
Nein.
(Nun kommt das Weinen)
Also gut ich komme.
Dafuer gibt es auch wieder was.

Und drei Wochen spaeter weint der Andere und kann ja auch Druck machen mit:Ich bin ja auch an Weihnachten gekommen.
Komischerweise fuehrt das oft zu Streit.


























Wer der Bibel folgt,ist ein froher und entspannter Mensch,sein Leben lang und kommt nie in eine Krise.

Und wer der Bibel nicht folgt,der ist weinerlich und leidend und nur in Krisen und Leid sein Leben lang.




Ein Strafgefangener,oder jetzt hier kurz Knacki genannt,ist ein Leidender.Er kann jeden Kontakt nur so fuehren,entweder zuschlagen oder weglaufen.Mehr kennt er nicht und mehr ist ihm nicht moeglich.In der Bibel wird das blind genannt.


Test




Hier bieten wir nun einen Test an,ob Sie im Glueck leben und auch wie Sie das Glueck finden koennen: (Weil Sie bestimmt neugierig sind,die einfachste Loesung fuer das Problem ist Bibelvers Markus 4,9 umsetzen.)
Ein betreutes Kind will Cola und Sie wollen keine Cola kaufen.Wenn nun das Kind Sie unter Druck setzt und Sie ueberlegen,soll ich mich durchsetzen oder diesmal durchgehen lassen,weil Einmalistkeinmal,dann sind Sie verloren.Denn das Kind wird dann wie es die Paedagogen nennen,Grenzen testen und Ihr Leben ist ein Stress.Und diesen Konflikt loesen die Knackis je nachdem wie es passt,mal geben sie nach,das wurde oben weglaufen genannt,oder mal verbieten sie die Cola,das wurde zuschlagen genannt.Damit ist jeder Kontakt ein Krieg und damit die Hoelle.
So ein Mensch wird nie Vertrauen erleben,sondern hat immer Angst,verlassen zu werden.



Zum Schluss noch etwas Lustiges ueber Suende,so wird es in der Bibel genannt. In einem Kurshaus brannte nach Kursende auf der Herrentoilette immer das Licht.Nur einmal in 10 Jahren war es dunkel nach den Kursen.Das war als fast nur Frauen im Haus waren,nur ein einziger Mann.Nur der loeschte das Licht auf der Toilette,wie es sonst die Frauen tun.
























Das schlimme an Suendern ist.Wenn sie keinen Kontakt haben,dann sind sie nett und schleimig,wenn Du aber ihnen naeher kommst,dann werden sie aggressiv und weinerlich.Und nur im Streit fuehlen sie sich ehrlich.

















Das schlimme an Suendern ist.Nur im Trotz finden sie Zustimmung.Wenn ein Suender etwas sagt,dann wird immer widersprochen.Wenn aber ein Suender etwas sagt und kriegt Schlaege,dann bekommt der Schlaeger,der gegen einen anderen Suender vorgeht Zustimmung und Gemeinschaft.Nur so.Wenn ueber die Gesellschaft gelaestert wird.























Das schlimme an Suendern ist.Nur ein Suender oder ein Unglaeubiger kann sich angegriffen fuehlen.Ein Glaeubiger sieht Kritik als Hilfe.


























Das schlimme an Suendern ist.Der Suender spurt,wenn er geschimpft oder geschlagen oder angeschrien wird.Aber nur dann.Das ist schlimm.


























Das schlimme an Suendern ist.Der Suender sieht den Helfer als Schwein.Wenn zb der Suender eine 5 in Mathe hat und es wird Hilfe angeboten,fuehlt er sich angegriffen.Deswegen wir sowenig geholfen.Schreiten Sie mal einen bei einem zankenden Ehepaar.

















Danke fuer das Angebot fuer einenBibelkurs.Leider kann ich das Angebot nicht annehmen,weil ich die gegensaetzliche Auffassung von Bibel oder Gott oder Yeshua oder Jesus habe. Ich habe herausgehoert,herausgelesen,das Sie denken,dass Gott die Menschen auf die Erde schickt,wenn sie gut und brav sind und Gutes tun und wenig Boeses tun,dann kommen sie in den Himmel.Und ausserdem sollen Suenden bereut werden oder Busse soll geleistet werden.Das passt absolut nicht zur Bibel,denn weder Moses oder Paulus haben laut AT bzw NT weder bereut oder Busse geleistet nach den Morden,zb Paulus bei Damaskus wird es nicht erwaehnt. Ausserdem folgere ich aus dem Kontakt,dass Sie Fragen zur Bibel nicht beantworten,zB Warum hat Kain den Abel umgebracht oder warum gibt es bei MK zwei Verbrecher am Nachbarkreuz und bei LK einen Guten am Nachbarkreuz,es ist kein Uebersetzungsfehler oder warum Jesus den Betruegergeverwalter lobt oder warum die Parabel vom Verwalter bei LK dem verlorenen Sohn folgt.
















Jeder Satz,den Jesus sagt,fuehr zu Streit und Spaltung.Beweis,als Jesus aus Jesaja in LK 4 liest,wird daraus ein Mordanschlag.Wohl hat vor Jesus noch keiner aus dem AT gelesen.
Allein aus dieser Tatsache laesst sich folgern,dass jeder Heide oder Atheist oder Suender nicht sprechen kann oder zuhoeren,MK 4,9,und damit pausenlos Konflikte hat.

Beispiel.

Er sagt,wollen wir eine Kerze anzuenden.Das soll hoeflich sein.Richtig ist:Ich moechte eine Kerze anzuenden.Und diese Pseudodemokratie fuehrt zu Streit.

















Das stammt nicht von mir."Theologiestudenten verlieren waehrend des Studiums ihren Glauben."

















Als die Roemer frech geworden. Chef und Sklave A Gehen wir ins Kino? B Was laeuft denn? A Willst Du was Lustiges oder was Dramatisches? B Manchmal sind die Dramatischen Sachen ja auch lustig. A Ich kann ja mal eine Liste holen was gut ist. B Der eine da ist ganz gut, aber das Kino ist so weit weg. A ist der Verlierer,so oder so,weil B sich unbewusst so genial dumm stellt,dass A keine Chance haben kann. Aber auch umgekehrt ist das Spiel zu gewinnen: A Gehen wir ins Kino? B Was laeuft? A Vergiss es. B Wieso? A Ich hab gedacht, Du freust Dich auf Kino und faengst nicht an zu diskutieren. B Ich freu mich ja auch, und will was mit Dir machen. Such einfach einen Film aus und ich geh mit. A Haetten wir gar nicht reden brauchen. B Was hast Du gegen reden? A Ich hab was gegen reden was nur Stress wird. B Entschuldigung. A Gehen wir. Der Arrogante gewinnt immer.

















Was ist das Boese? 27 Jahre Erfahrung in Kursen zum Thema Suchtpraevention und Gewaltpraevention zeigten nur dieses Fehlverhalten.Ich traf nie einen Moerder zB im Gefaengnis der boese sein wollte sondern alle waren hineingerutscht.Fuer die Opfer das natuerlich Hohn.Auch ausserhalb aller Einrichtungen ist und war das Verhalten nicht anders.Eine Ehepaar,also die Haelfte geriet in Panik,als ein Partner auf die Toilette ging und ich fragte:Kommt Dein Partner wieder.Der Zurueckgebliebene konnte seine Panik nur bezwingen mit dem Satz:"Ich habe die Autoschluessel."In Gruppen werden die Aktiven ausgelacht und nur wer faul ist,der hat Genuss,dafuer hat er sein ganzes Leben weggeworfen und lebt im Leid. Was ist der Kontakt der Boesen? Ich bin kraenker als Du = ich bin einsamer als Du = ich bin bloeder als Du. Nur zu solchen wird Kontakt gesucht.Nur so ist Kontakt moeglich.

















Als die Roemer frech geworden. Irgendwie wirken die Menschen nicht gluecklich.Wenn dann die Kinder.Aber weder Krieg noch Drogen noch Missbrauch oder nur missmutige Gesichter in den Strassen oder am See oder in Konzerten zeugt von Glueck oder Erleuchtung.Und das Wort Dekadenz wird auch nicht ernsthaft bestritten.Und es ist und war wie im alten Rom.Die Menschen leben mit Brot und Spiele.Sie machen Sachen,die sie muessen und wollen dafuer Freizeit. Allein das ist ein Konflikt,der nicht zu loesen ist.Zu Problemen und Konflikten wird Kontaktabbruch von Helfern und Beratern empfohlen. Warum gibt es Soldaten?Das Problem,das ich hier beschreibe ist nicht aktuell,es stammt auch nicht aus dem alten Rom,schon in der Steinzeit handelten und dachten die Menschen so,hatten dieselben Probleme,wie auf Zeichnungen an Felsen zu sehen ist aus der Steinzeit.Damals wie heute gibt es Soldaten oder Menschen,die bis zum Tod fuer etwas kaempfen.Warum wird das getan.Es kann nur so sein,dass ein Mensch der das tut weiss,dass er schon tot ist oder sterben wird oder ohne Soldat zu werden kein Leben hat oder umgebracht wird.Wie kann ein Mensch in so eine Situation geraten,denn sie muss aehnlich sein wie ein Junkie oder ein Selbstmordversucher. Egal auf welcher Zeichnung oder welchem Foto oder egal auf welchem Gemaelde,egal ob von heute oder dem Mittelalter oder aus der Steinzeit zwei Personen im Kontakt zu sehen sind,ist eine Person ein Butcher(englisch fuer Metzger) und eine Person ist ein Ham(englisch fuer Schinken,gemeint ist ein Opfer.Der Butcher ist der Chef und Kaempfer und Choleriker und Schimpfer und Einpeitscher und immer ist er unzufrieden mit den Leistungen des Ham.Mehrere Personen bilden eine Hackordnung,mit dem Oberbutcher und dem Picco(dem Kleinsten oder Schwaechsten),der von Allen schikaniert wird. Der Butcher ist immer im Stress,weil der Ham nur verweigert.Der Ham ist immer im Stress,weil er Angst hat,dem Butcher nicht zu gefallen.Der Ham beendet Beziehung durch Kontaktabbruch.Ein Ehepaar,er brachte sie mit dem Messer um,stand in der Zeitung,das passiert leider oft,genauso funktioniert Gewalt in der Familie,er war der Ham mit Alkoholproblemen und dann platzte er weil sie immer nur ihn mit Moral kritisierte und so leider brachte er sie um,weil er keinen Ausweg sah und es erstmal keinen Ausweg gibt.Genauso wenig sehen andere Menschen einen Ausweg,weil es keinen gibt.Der Ham kann nicht aus seiner Rolle und auch der Butcher nicht.Glueck und Spass ist nur,wenn der Butcher haut und der Ham in der Beziehung bleibt und fuer den Ham ist Hauen Glueck,weil er sich dann moralisch ueberlegen fuehlt und sich fuer einen besseren Menschen haelt,der zu unrecht bestraft wurde. Diese Problembeschreibung ist schon in altroemischen Texten zu finden. Warum ist die Lage so schlimm,dass zb Menschen Soldat werden?Weil sie verstehen,dass der Dumme kommandiert und die Macht hat in den Beziehungen.Du ein Dummer kann Gewalt ausueben,Dummheit ist nicht lernbar.Wer also bleibt wie ein Kind und alles versteht,der wird sein Leben lang nur schikaniert und gemobbt und nicht ernst genommen,ist fuer alle ein dummer Trottel.Deswegen bleiben auch viele Hams bei einem Butcher,der sie schikaniert,weil sie sehen,dass er es nicht bewusst oder mit Absicht tut. Deswegen leben die Menschen nur in Sorgen und gruebeln rund um die Uhr,sobald sie aus dem Kinderstadium herauskommen.Entweder in der Hamrolle,warum sie schon wieder schikaniert worden sind oder in der Butcherrolle,weil sich die Anderen nicht helfen lassen.Pausenlos ist der Kopf voller Sorgen,deswegen ja auch die massive Ablenkung mit Zirkusspielen oder Musik oder Fernsehen,entweder wegen Nichtverstehen der Anderen,die sich verweigern oder Stress mit eigenen Fehlern.Und als Soldat loszuziehen gegen Lob oder Anerkennung ist der einzige Ausweg. Und wer erkennt,dass das Leben voller Sorgen ist,oder er nur dumm werden kann,damit er Andere schikaniert oder nur schikaniert wird,dann wird es verstaendlich warum Menschen Soldaten werden.Entladung von Sorgen kann nur Schimpfen oder Reue oder Schlaege sein,geben oder nehmen.Das erklaert auch die Luege,denn das versteht der Luegner selbst nicht.Weil er es nicht verstehen kann. Das ist auch die Antwort auf die Frage:Was ist Boese.Das Boese ist nicht Luegen oder Drogen nehmen oder Schlagen,sondern die Situation zwingt den Menschen es zu tun.Der Ham kann nur bewusst oder unbewusst luegen und der Butcher muss luegen,weil ihn sonst sein Ham bedroht. Deswegen ist Heilung so schwer.Der Ham ist voller Misstrauen und schikaniert nur den Lehrer wie es auch die Apostel taten mit Jesus.In MK 10,28 sagt Petrus:"Ich mache alles doch richtig,bist Du mit mir zufrieden."Und Jesus muss sagen:"Wenn Du jammerst kommst Du so nicht zum Ziel." Und deswegen sagt das AT auch nicht zu den Menschen im AT,oder wie sonst sollte Eden gelesen werden:"Adam hat Fehler gemacht und deswegen muessen alle Menschen bis zum Tod leiden."Bestimmt hat Moses Eden nicht aufgeschrieben,damit die Menschen denken sollen,wegen Adam bin ich depressiv und es gibt Probleme und allen Menschen geht es schlecht.Das ist bestimmt nicht der Sinn der Geschichte von Eden.

















Was ist das Boese? Jeder Lehrer weiss,dass alle Schueler Suchtverhalten haben und dass mit Schreien und Strafen mehr gelernt wird.Warum reagieren die Schueler?Weil Gewalt Liebesentzug ist und der Druck zum Lernen fuehrt. Fussballspieler werden aggressiv oder depressiv oder schimpfen,wenn sie ein Tor kassieren.Fuer einen Sieg ist das auch noch kontraproduktiv. Was ist das Boese? Die Menschen laufen mit gequaeltem Gesicht herum,weil sie wissen,wenn sie so schauen,dann sind die anderen Menschen netter zu ihnen.Und deswegen werden sie schikaniert,weil Schadenfreude geht gegen Kranke und Schwache.

















Was ist Therapie? Selbstbestrafung oder Reue oder Selbstbeschimpfung oder Kontaktabbruch soll helfen,aber es hilft nicht.

















In den Evangelien steht,nur Jesus hat nicht mit Schwaeche Druck ausgeuebt sondern geliebt und er hat alle Jammerer geheilt.Z.B in MT 8 als ein Schriftgelehrter Hilfe will.Jesus sagt,solange Du beisst und Dich dann in der Hoehle versteckst oder wie ein Vogel unverbindlich bist und wegfliegst,kannst Du nicht lieben.Darauf will ein Juenger erst ein Juenger seine Probleme loesen,bevor er Jesus nachfolgt.

















Und in der Praxis sehe ich folgende Antworten,die mich nur verwundern: Frage: Wie soll ich auf die Sticheleien meines Mannes, wenn es um meinen Glauben geht, reagieren? ich weiß nicht ob diese Frage doch zu persoenlich ist und vielleicht gehört sie nicht hierher.Es ist für mich aber ein recht großes Problem und ich weiß nicht, wie ich es loesen kann.Meine Kinder und ich, wir sind zum Glauben gekommen. Mein Mann entfernt sich jetzt immer mehr davon (er war nie glaeubig) und es kommen immer oefter Sticheleien seinerseits.Über gute Ratschlaege wäre ich sehr froh.Danke schon im Voraus. Antworten,die ich nicht fuer Antworten halte: 1 ich würde ihn zeigen das seine stichleleien bei dir nicht punkten dann hoert er damit auf..er versucht dich zu aergern ( ich weiß nicht was den maennern daran freude bereitet) ich weiß es ist schwer aber je oefter du dir auf die zunge beisst desto weiter bist du am ziel ich meine damit nicht das sich die frau alles gefallen lassen soll wenn es zu viel ist dann sage ihm klar das er uebertrieben hat und gehe nicht weiter darauf ein in diesem fall gilt halt: der kluegere gibt nach 2 Du musst aber auch Deinem Mann seine Ansichten akzeptieren. Ich glaube auch an einer anderen Religion wie mein Mann. WIr haben aufgehoert darueber zu diskutieren. Ich wurde anders religioes erzogen wir er. Versuche zu akzeptieren und leben Dein Leben mit Deinem Glauben. 3 Ich moechte Dir jetzt zwar nicht zu Nahe treten, aber ihr redet dann bestimmt viel von Eurem Glauben zu Hause?Dein Mann wird es sicher befremdlich finden, sich ausgeschlossen fuehlen. Ich kann mir vorstellen, daß er darunter leidet, es aber mit den sticheleien überdeckt.Hast Du mal ein offenes Gespraech mit Ihm gesucht und gefragt, was er empfindet?Versuch doch mal im Interesse der Familie die Dinge zu trennen. Familie ist Familie und wenn Du von Leuten umgeben bist, die Deinen Glauben verstehen, dann sprich darüber. Frage 2: Faellt die Entscheidung an Gott zu glauben, im spirituellen oder im physischen Bereich?In welchem Bereich des Menschen liegt die Instanz, etwas zu entscheiden und zu beurteilen? Antworten,die ich nicht fuer Antworten halte: 1 Im physischen - und psychischen Bereich.Erst mal brauchst Du die Bereitschaft, das Heilsangebot der Dreieinigkeit Gottes offen, ohne Vorbehalt kennen zu lernen.Da ist ein Hausbibelkreis in Deiner Nähe das Richtige.Private engagierte Christen treffen sich in einem Wohnzimmer und nehmen sich jede Woche ein Bibelthema vor, wie es in den heutigen Alltag passt? 2 Du meinst wohl eher im Psychischen Bereich! Den der physische bereich faellt eingeutig keine entscheidungen.Man kann selbst eintscheiden ob man an Gott glaubt, oder nicht, aber heutzutage wird man von jedem und allen beeinflusst, ob absichtlich oder unabsichtlich, alles beeinflusst.Und es haben die wenigsten eine eigene Meinung, die wird dann einach von den anderen abgeguckt, und deshalb denke ich es faellt in den psychologischen teil, wenn die meisten an Gott glauben. Aber es gibt auch verschiedene ansichten wer Gott ist. Man muss erst klar stellen, wer oder was Gott ist bevor man herausfinden will in welchen bereich der glaube faellt. 3 Ich vermute, dass du statt physisch "psychisch" sagen wolltest.Denn die Physis eines Menschen ist nur symbolisch der Ort, wo seine Entscheidungen gefaellt werden. Genau genommen ist es das Gehirn. Aber in der Symbolik (der Bibel, der hebraeischen Sprache) ist das Herz der Sitz der Willenskraft, des Mutes, die Eingeweide (speziell die Nieren) der Sitz der Gefuehle, der Empfindungen ("aus dem Bauch heraus", so erlebt es der Mensch ja auch physisch).Die Frage aber ist, ob seine Psyche den Menschen bestimmt oder der Geist (der Spiritus sanctus, der den Geist des Menschen erfüllt). Da ist die Antwort im biblischen Denken eindeutig: "Es ist gekommen, wie geschrieben steht (Jesaja 64,3): "Was kein Auge gesehen hat und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott bereitet hat denen, die ihn lieben." Die Entscheidung für den Glauben an Gott fällt im spirituellen Bereich.

















Fuer mich ist Suende oder das Boese,das Pendeln oder auch in der Bibel lauwarm genannt.Ich will entspannt sein und dann schreie ich und je nach Situation pendele ich hin und her.Und durch das Pendeln ist weder Halt noch Liebe noch Vertrauen oder Glaube moeglich.

















Frage: Wird die Bibel ueberhaupt gelesen?Ein zentraler Punkt des NT ist die Bergpredigt.Aber mein Eindruck ist,sie ist gar nicht bekannt.Denn auf die bekannteste Problematik,wie die Konflikte loesen mit den Mitmenschen sagt Jesus bei MT in der Bergpredigt in MT 5,39: rechte Wange,linke Wange.Aber so wie hier die Frage beantwortet ist,hat noch nie einer in die Bibel geschaut.Gedacht ist wohl,die Bibel ist ein Knigge wie im Sportverein,aber das ist sie nicht. Schlagt Ihr zurueck oder haltet Ihr eher die andere Wange hin? *** Antworten,hat je einer davon in die Bibel geschaut?Ich denke nein. *** Da ich kein Christ bin gilt diese Regel fuer mich eigentlich nicht aber ich versuche trotzdem immer erst mit demjenigen ueber das Streitthema in Ruhe zu sprechen ohne ihn gleich (methaphorisch gesprochen) die Augen auszukratzen. Wenn das aber nichts hilft kann ich auch sehr ungemuetlich werden *** Zuerst druff, dann reden.. deswegen zuerst druff, dann reden.. Da kann man/frau nichts falsch machen.. Ist ein Erfahrungsding.. Man/frau spart sich das trara und erledigt das Unvermeidbare im voraus.. Das ist besser, als es in sich hinein zu fressen.. **** Wenn Du der Angreifer bist. Wen schlaegst Du 2x? Den, der stillhaelt oder den, der zurueck schlaegt. Was bringt mehr Spass Ich denke den 2. wirst Du noch einmal schlagen. Bei dem 1. wird es Dir leid tun, weil er Dir keine Angriffsflaeche gibt. Diese Situation hat wohl schon jeder mal erlebt. Derjenige der sanft antwortet und nicht ebenso aggressiv auf Deinen Angriff reagiert hat mehr Chancen Dich zu erreichen. *** Ich halte zuerst die andere Wange hin und nach einer Weile, wenn ich gruendlich nachgedacht habe, schlage ich zurueck (wenn der andere noch da ist). KIingt zwar etwas langsam, aber gefuehlsmaessig soll man nichts ueberstuerzen *** wir koennen uns wohl nicht vergleichen mit einer heiliger Mensch vieles wird nicht gemacht was uns gesagt worden ist was wir tun sollen ich glaub er das keiner seine Wange hin halten tut ich auf jedenfalls nicht da bekommt der ein Fund zurueck *** wer mir haut den hau ick wieda *** Ich schlage zurueck!Ohne Punkt und Komma stehe ich auch dazu."Die andere Wange hinhalten" bedeutet naemlich, dass mir jemand bereits, in welcher Form auch immer, weh getan hat.Warum sollte ich dies dann nochmal geschehen lassen?? Wenn mir jemand etwas tut oder antut, wehre ich mich.Das wurde mir als Kind schon beigebracht. Anfangen NIE, wehren IMMER !!Liebe Gruesse *** Hallo,hm ...ich versuche, auszuweichen ....ich bin eigentlich nicht so nen hitziger Typ ..Gleiches mit Gleichen zu vergelten ..warum auch ... bringt ja net viel ... das Geschehene macht es auch net rueckgaengig ...und ...am Ende hat der Angreifer noch den besseren Anwalt ...mfg ... *** Im Zeitalter der vielen Missratenen,als Folge der antiautoritaeren Erziehung gibt es nur eine Moeglichkeit,die diese schraegen Voegel begreifen.Nicht etwa DU,Du,das darfst Du nicht Du Boeser Du,sondern pass auf mein Freund,ein Echo hat sieben Schallwellen,wenn er es dann probiert,lernt er super schnell 7 mal wie schmerzhaft sein eigenes Handeln ist und hat's anschliessend begriffen den Anderen nicht mehr auf die Wange zu hauen. gleich drauf undeins ins fressbrett--es wird uns ja so vorgemacht von den auslaendern--man muss sich sogra von den tuerkenkids anmachen lassen und darf sich nicht wehren,weil sie minderjaehrig sind--was tun?ab in eien dunkle ecke mit denen -dann ohne worte drauf--sollen sie doch nach mama schreien--sie machen es und vieles andere mehr mit unseren kids und den alten menschen gruss *** Diese Aussage bedeuten, auch wenn man mich schlaegt und demuetigt, bin ich ueberzeugt davon was Gott mir gibt auch wenn man mich auf die zweite Wange schlaegt, es wuerde sich nichts aendern daran. **** hast Du eine negative Einstellung? Hast Du eine vorurteilsfreie Einstellung? Das mit der anderen Wange hinhalten, ist genau so eine krasse Forderung, wie gastfrei zu sein. Beides hat mit der Bereitschaft zu tun, in einem Zeitpunkt zu geben, wo wir selbst eventuell nicht gerade in optimaler Tagesform sind? Partielle Selbstaufgabe, ein Lernvorgang? **** Intelligente Mensch wissen, dass Gewalt immer wieder Gewalt ausloest. Das heisst jetzt aber nicht, dass ich alles hinnehmen muss. Den Satz der Bibel muss man anders interpretieren. **** .Halte mich fuer einen friedliebenden Zeitgenossen, bin aber auch nicht ohne, kann gut austeilen(wie manche hier sicher wissen). Das ist sicher bisweilendas Gegenteil von dem, was Jesus an meiner Stelle tun wuerde. Grundsaetzlich aber geht es mir darum zu verbinden, denn ich glaube, dass es stets viele gute Gemeinsamkeiten unter all den verschiedenen Menschen gibt, die es lohnt herauszufinden.. Auch wenn das manchmal eben heisst, dass ich zu bekennen habe, dass ich im Unrecht bin. Ich uebe dran. **** Eure Antworten fand ich klasse! So aehnlich haette ich das auch geschrieben. Erst war ich schockiert..., dann habe ich gebetet fuer dich. man muss schon geistesgestoert sein die andere wange hinzuhalten... **** Das bedeutet, wenn jemand frech oder ungerecht zu mir ist, dass ich dann genauso zu ihm bin. Warum sollte ich so primitiv sein & sein Verhalten wiederholen? Ich mache den anderen natuerlich nicht nach, der zu schwach ist, mir eine vernuenftige Antwort zu geben & Dummheiten von sich gibt. Warum sollte ich das nachmachen? So was spiegel ich eben nicht wieder. Das meint, die andere Wange hinhalten. Das man auf diesen Schwachsinn, den andere verzapfen, nicht reagiert. Sonst hat der andere ja erreicht, was er wollte: Mich sauer zu machen. Vorher war ich aber auch nicht sauer & warum sollte ich das uebernehmen, das kann er fuer sioch behalten. *** Wenn ein Christ wirklich den waren glauben ausuebt,warum sollte man ihn dann schlagen?Weil dem Gegner irgend was nicht passt?Frueher habe ich auch zuruckgehauen.Ich war aber auch gut drauf und hatte fuer alles meine eigenen Argumente.Heute sehe ich das ganz anders.Ich glaube nicht das jemand einen waren Christen schlagen wuerde wenn er weiss das er sich nie wehren wuerde.Ich denke mal das der jenige sich dann bestimmt schaemt oder?Leider schlagen auch viele Menschen kleine Kinder oder alte Menschen.Kann man davon ausgehen das es sich um gute Menschen handelt.Nein natuerlich nicht ,ganz klare Aussage! *** Das Zitat "wenn dich jemand auf die rechte Wange schlaegt, so halte ihm auch die andere hin" kommt zweimal im Neuen Testament vor: Einmal bei Matthaeus (Kapitel 5,39) und einmal bei Lukas (Lk 6,29). Gerade im Zusammenhang der Matthaeusstelle wird deutlich, was fuer eine geniale Idee Jesus zu dieser Aeusserung veranlasst: Judaea war von den Roemern besetzt. Sich gegen die Roemer zu wehren war lebensgefaehrlich. Im Besatzungsrecht der Roemer gab es einen Passus, der roemischen Legionaeren das Recht gab, einen beliebigen Passanten zu zwingen, fuer eine Meile das Gepaeck zu tragen. Jesus schlaegt seinen Mitmenschen nun nicht vor, was jeder geistig gesunde Mensch im Affekt zuerst ausprobieren wuerde: Naemlich zurueckzuschlagen. Jesus erfindet vielmehr den gewaltlosen Widerstand: Wenn einer dich zwingt, eine Meile mit ihm zu gehen, dann gehe mit ihm zwei. Wenn einer dich auf die eine Wange schlaegt, so halte ihm auch die andere hin. Das ist - im Gegensatz zu dem, was heute manche Menschen in diesen Text hineininterpretieren - nicht kleinlautes Schwanzeinkneifen sondern die einzig moegliche Form des Widerstandes. Man zeigt dem Gegner (Jesus spricht in diesem Zusammenhang von "Feinden"), dass er machen kann, was er will, er wird es nicht schaffen, mich zu provozieren. Es ist mir im Gegenteil so wurscht, was er da von mir verlangt, dass ich mehr mache als er von mir verlangen darf. Jesu Vorschlag soll den Gegner verblueffen, soll ihm seine Macht aus den Haenden reissen, soll ihm die skurille Situation begreiflich machen. Der Geschlagene ist nicht das Opfer sondern zu jeder Zeit der Herr der Situation. Problematisch wird der Vorschlag heute, wo der eine oder andere Mensch darauf vertraut, dass das christliche Gegenueber sowieso nicht zurueckschlagen kann, weil ihm "sein Herr" dies ja verboten hat. Daher bin ich durchaus bereit, den Gegner durch meine Reaktion zu verblueffen. Anstatt die andere Wange hinzuhalten, kann ich ihn freundlich angrinsen, ich kann ihn fragen, ob es ihm nun besser geht, ich kann ihm mitteilen, dass ich jetzt meinen schmerzenden Zahn nicht mehr so spuere und er mich vom Gang zum Zahnarzt bewahrt hat ... Was ich leider kaum noch tun kann: Das tun, was das Gegenueber erwartet und die andere Wange hinhalten. Insbesondere dann nicht, wenn schon der erste Schlag unter Bezugnahme auf das Jesuszitat ausgefuehrt wird ("Wollen wir mal sehen, ob du wirklich die andere Wange hinhaeltst"). Also, zusammengefasst: Die Idee, die Jesus hatte (mit der er auch Menschen wie Mahatma Gandhi nachweislich angesteckt hat, Gandhi zitiert genau diese Stelle der Bibel, als er gefragt wird, wie er auf den gewaltfreien Widerstand kam), war genial. Sie ist es im Prinzip auch heute noch. Ich wuerde versuchen diese oder eine andere gewaltfreie Loesung zu finden. Leider zeigt (sieh Link unten) die reale Welt immer wieder, dass manch ein Gegenueber nicht in der Lage ist, dies zu verstehen. Und in diesen Faellen muss die Verblueffung eben mitunter auch so ausschauen, dass ich mich auch einmal mit Gewalt wehre - aber eben nicht als erste oder gar Dauer-Loesung. Ich habe bis jetzt immer zurueckgeschlagen, verbal natuerlich, und bin dabei immer gut gefahren! **** das kann so pauschal nicht gesagt werden, es kommt auf die situation an, ist eine moeglichkeit zu reden, sollte man versuchen das verbal zu klaeren , andernfalls wuerde ich mich wehren, notfalls auch mit waffen, messer u.s.w.wenn ich zeit dafuer hab sie aus meiner tasche zu kramen oder notfalls eine frontale bombe , was soll es der angreifer provozier es ja, von mir bekommt keiner was , was ist nicht freiwillig gebe.

















Was steht in der Bibel. 5.Buch Moses 18-21: 18 Wenn ein Mann einen störrischen und widerspenstigen Sohn hat, der nicht auf die Stimme seines Vaters und seiner Mutter hört, und wenn sie ihn züchtigen und er trotzdem nicht auf sie hört, 19 dann sollen Vater und Mutter ihn packen, vor die Ältesten der Stadt und die Torversammlung des Ortes führen 20 und zu den Ältesten der Stadt sagen: Unser Sohn hier ist störrisch und widerspenstig, er hört nicht auf unsere Stimme, er ist ein Verschwender und Trinker. 21 Dann sollen alle Männer der Stadt ihn steinigen und er soll sterben. Du sollst das Böse aus deiner Mitte wegschaffen. Ganz Israel soll davon hören, damit sie sich fürchten.

















********** Wie ist es in Babel oder heute oder in Fantasy? Es ist so, dass die Menschen Maikaefer sind und nicht Tiger. Und wenn sie im Dauerzustand auf dem Ruecken liegen und jammern, erbetteln sie damit Zuwendung. Eltern verwoehnen ihre Kinder mit Schokolade bei Regelbruch,genauso wie Betreuer und Lehrer und Sozialarbeiter,deswegen haben diese Kinder und werden diese Kinder keine ehrlichen Beziehungen haben sondern suchen nur Kontakte wo sie verwoehnt werden.

















Wenn Fachleute gefragt werden, dann gibt es keine Auskunft was Suende ist oder was will Gott?

















In der Bibel steht:"Auge um Auge,Zahn um Zahn". Was sagt die Bibel damit?Mache nie einem Menschen einen Vorwurf. Beispiel. Vorwurf:Du hast mir das nicht gesagt.Verstoss gegen das erste Gebot. Reaktion:Reue,es tut mir leid.Verstoss gegen das zweite Gebot. Nun wird der,der den Vorwurf bekommt hat sagen:Eigenlich haette ein Anderer viel mehr als ich die Pflicht gehabt,Dich zu informieren.Verstoss gegen das dritte Gebot. Da nun der Vorwerfer nichts mehr sagen kann, wird der der den Vorwurf bekommen hat,noch einen draufsetzen:Wenn ich nicht waere,dann waere die Sache noch schlimmer gelaufen.Verstoss gegen das vierte Gebot. Kontaktende.Verstoss gegen das fuenfte Gebot. Denn nun hat der Andere,dem Du einen Zahn ausgeschlagen hast,Dir einen Zahn ausgeschlagen haben,denn wenn er das Schlimme getan hat,aber damit Schlimmeres verhindert,dann kannst Du nichts mehr sagen.Deswegen ist der Vers mit AugeZahn eine Warnung:Mache nie einem Menschen einen Vorwurf.

















Wenn Fachleute gefragt werden, dann gibt es keine Auskunft was Suende ist oder was will Gott? 1 Im Anfang war das Wort, / und das Wort war bei Gott, / und das Wort war Gott. 2 Im Anfang war es bei Gott. 3 Alles ist durch das Wort geworden / und ohne das Wort wurde nichts, was geworden ist. 4 In ihm war das Leben / und das Leben war das Licht der Menschen. 5 Und das Licht leuchtet in der Finsternis / und die Finsternis hat es nicht erfasst. 6 Es trat ein Mensch auf, der von Gott gesandt war; sein Name war Johannes. 7 Er kam als Zeuge, um Zeugnis abzulegen für das Licht, damit alle durch ihn zum Glauben kommen. 8 Er war nicht selbst das Licht, er sollte nur Zeugnis ablegen für das Licht. 9 Das wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet, / kam in die Welt. 10 Er war in der Welt / und die Welt ist durch ihn geworden, aber die Welt erkannte ihn nicht. 11 Er kam in sein Eigentum, / aber die Seinen nahmen ihn nicht auf. 12 Allen aber, die ihn aufnahmen, / gab er Macht, Kinder Gottes zu werden, / allen, die an seinen Namen glauben, 13 die nicht aus dem Blut, / nicht aus dem Willen des Fleisches, / nicht aus dem Willen des Mannes, / sondern aus Gott geboren sind. 14 Und das Wort ist Fleisch geworden / und hat unter uns gewohnt / und wir haben seine Herrlichkeit gesehen, / die Herrlichkeit des einzigen Sohnes vom Vater, / voll Gnade und Wahrheit. *************** Im Anfang war das Wort.Was sagt uns damit Johannes.Er bezieht sich auf Moses:Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde.Goethe liest es als:Am Anfang war der Sinn.Und uebersieht,es ist ein Wortspiel.Es gibt kein "AM" Anfang.Was ist mit dem Wort gemeint?Die Sprache?Die Lehre?Oder Gott.Was ist Gott?Eins.Die Einheit.Am Anfang war die Einheit.Das passt.Einheit in Eden bis zur Verfuehrung durch die Schlange.Am Anfang war die Einheit.Damit es nicht so politisch klingt nenne ich es Eins statt Einheit.Im Gegenteil zum Zweifel.Am Anfang war Alles Eins.Und das Wort war bei Gott.Alles um Gott herum war Gott,bis Eden.Und das Wort war Gott.Gott ist Eins.Und Menschen ohne Gott sind in Zweifel und Angst.Warum sind scheinbar Zweifel und Angst so hilfreich,so voller Versuchung?Damit laesst sich Druck ausueben.Und deswegen kann Gott nur Liebe und nur Eins sein,weil er weder Angst noch Zweifel kennt.Im Anfang war es bei Gott.Doch dann redete Eva mit der Schlange und der Mensch verliess Gott.Alles ist durch das Wort geworden und ohne das Wort wurde nichts, was geworden ist.Gott schuf Himmel und Erde und Alles ist seins.Das Boese ist eine andere Kombination von Allem.Es setzt sich aus dem Guten zusammen und setzt sich gegen das Gute ein.In ihm war das Leben und das Leben war das Licht der Menschen.Das Boese oder die Suende ist der Tod.Deswegen wurden Adam und Eva aus Garten verwiesen,weg vom Baum des Lebens.In ihm war das Leben und das Leben war das Licht der Menschen.Bis zur Schlange und Johannes will uns damit sagen,dass nun die Welt in Suende lebt und in Dunkelheit.Denn das "WAR" sagt eindeutig,es ist nicht mehr so.Und das Licht leuchtet in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht erfasst.Aber Gott ist ewig und die Suende kann ihn nicht erreichen.Jeder Mensch kann Gott erreichen.Jeder Mensch kann Gott hoeren und das tat Johannes.Wie es Lukas sagt:Das Wort ging an Johannes und er zog in die Wueste.Es trat ein Mensch auf, der von Gott gesandt war; sein Name war Johannes.Er kam als Zeuge, um Zeugnis abzulegen für das Licht, damit alle durch ihn zum Glauben kommen.Er war nicht selbst das Licht, er sollte nur Zeugnis ablegen für das Licht. Das wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet, kam in die Welt. Er war in der Welt und die Welt ist durch ihn geworden, aber die Welt erkannte ihn nicht. Petrus hat ihn verraten.Maria hatte ihre Probleme mit ihm.Alle haben von ihm genommen,keiner hat gegeben.In der Passion hat er noch Pilatus geholfen.Er kam in sein Eigentum, aber die Seinen nahmen ihn nicht auf. Allen aber, die ihn aufnahmen, gab er Macht, Kinder Gottes zu werden, allen, die an seinen Namen glauben, die nicht aus dem Blut, nicht aus dem Willen des Fleisches, nicht aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind.Ich denke,diesen Satz koennen wir uebertragen,denn sonst haette ihn Johannes nicht geschrieben.Allen aber, die ihn aufnehmen,gibt er Macht, Kinder Gottes zu werden, allen, die an seinen Namen glauben, die nicht aus dem Blut, nicht aus dem Willen des Fleisches, nicht aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind.

















Wenn Sie Fragen oder Probleme haben,oder Protest,dann mailen Sie uns:hbss@gmx.de

















Natuerlich ist es auch dumm,Vorwuerfe zu machen.Wer als Schwacher einem Starken Vorwuerfe macht,ist maso,und wird auf die Nase bekommen.Wer als Starker einem Schwachen einen Vorwurf macht,zeigt damit nur Inkompetenz,wird dann auch auf die Nase bekommen.Wenn ein Kind zum Vater sagt:Du hast ein groesseres Schnitzel als ich,dann wird der Vater sagen,ich gehe auch arbeiten.Bumms.Wenn der Vater zum Kind sagen wuerde,Du hast ein groesseres Schnitzel,dann wird das Kind sich den Happen in den Mund stecken und mit vollem Mund sagen,weil es sieht,mein Vater ist eine Schlafmuetze,dann sagt das Kind mampfend:Jetzt nicht mehr oder hole es Dir doch.

















Wie ist die Bibel zu lesen? Als Beispiel MT 8. Fuchs,Du hast die Gans gestohlen. 18 Als Jesus die vielen Menschen sah, die um ihn waren, befahl er, ans andere Ufer zu fahren. 19 Da kam ein Schriftgelehrter zu ihm und sagte: Meister, ich will dir folgen, wohin du auch gehst. 20 Jesus antwortete ihm: Die Füchse haben ihre Höhlen und die Vögel ihre Nester; der Menschensohn aber hat keinen Ort, wo er sein Haupt hinlegen kann. 21 Ein anderer aber, einer seiner Jünger, sagte zu ihm: Herr, lass mich zuerst heimgehen und meinen Vater begraben! 22 Jesus erwiderte: Folge mir nach; lass die Toten ihre Toten begraben! In der Theologie wird in allen mir bekannten Buechern die Geschichte so ausgelegt,Jesus hat hohe Anforderungen und die Nachfolge von Jesus ist schwer und anstrengend.Meiner Meinung nach ist das falsch und auch gemein gegenueber MT und Jesus,denn da steht was ganz Anderes.Es wird nicht mal gelesen,dass einmal ein Juenger und einmal ein Schriftgelehrter fragt. Meiner Meinung nach haben die Verse folgenden Sinn und jedes Wort von Jesus das Wort Gottes hat wie alles in der Bibel wie ein Blitz eingeschlaegen. 18 Als Jesus die vielen Menschen sah, die um ihn waren, befahl er, ans andere Ufer zu fahren. Jesus wurde angeschaut und kein Mensch sagte etwas.Deswegen ging er und sofort kamen Menschen und wollten etwas von ihm.Wenn Jesus nicht gegangen waere,dann haette keiner etwas gesagt. 19 Da kam ein Schriftgelehrter zu ihm und sagte: Meister, ich will dir folgen, wohin du auch gehst. Wie wir alle wissen,sind im NT die Farisaeer und die Schriftgelehrten die "Boesen".Was ist boese?Er will alle Verantwortung fuer sein Leben an Jesus abgeben und willenlos folgen.Und das hat weder mit Liebe noch Dialog zu tun.Weil Jesus will Freunde und keine Sklaven. 20 Jesus antwortete ihm: Die Füchse haben ihre Höhlen und die Vögel ihre Nester; der Menschensohn aber hat keinen Ort, wo er sein Haupt hinlegen kann. Und die Tiere sind konkret.Der Fuchs ist ein Raubtier,das Gaense und Huehner ermordet und sich dann in seiner Hoehle versteckt.Der Vogel tut so als waere er frei und fliegt,aber er ruht sich aus in seinem Nest.Und das ist alles Jesus nicht.Er ist und war immer fuer seine Freunde da und braucht keinen Rueckzug,weil er in Liebe lebt.Aber so ist der Schriftlgelehrte.Er versteckt sich in seiner Hoehle und beisst das Volk mit Moralpredigten und geht dann wieder.Oder zeigt wie nah der Gott ist wie der Vogel und geht in sein Nest zurueck. 21 Ein anderer aber, einer seiner Jünger, sagte zu ihm: Herr, lass mich zuerst heimgehen und meinen Vater begraben! Der Juenger erschrickt und will tief stapeln,weil er sie wie Jesus redet.Und er sagt:Ich habe Probleme,ich bin nicht wuerdig Dir zu folgen. 22 Jesus erwiderte: Folge mir nach; lass die Toten ihre Toten begraben! Und Jesus sagt,lass Deine Probleme,die wirst Du nie loesen koennen,lebe in Liebe.

















Felsenstreit Was sollen wir tun? Jesus sagt,es ist Gottes Weg,dass er verhaftet wird und umgebracht wird. Aber es ist doch ungut,wenn wir dabei stehen und nichts tun. Das hat er aber gesagt. Das ist eine Aufgabe,er hat uns drei Jahre lang gelehrt,und jetzt muessen wir etwas fuer ihn tun. Als ich aber gegen die Verhaftung gesprochen habe,hat er mich Satan genannt. Das war nur ein Test. Wenn ich aber Jesus widerspreche,dann nehme ich ihn nicht ernst. Er kann uns nicht auffordern,ihm zu helfen,denn er hat allen geholfen,auch die gegen ihn waren. Deswegen koennen wir ihn auch nicht fragen. Er wuesste,was zu tun ist. Wenn wir ihn aber fragen wuerden,wuerde er sagen,es ist Gottes Weg und wir sind so weit wie jetzt auch. Da Jesus alle Probleme loest,ist es egal wie wir uns verhalten. Dann gehen wir mit Gewalt gegen die Soldaten vor,er wird uns schon hindern. Aber Gewalt ist keine Loesung. Vielleicht sehen dann die Gegner,dass wir zu ihm stehen und fliehen.So denken sie,es ist nur einer. Da er aber alles weiss und nie luegt,dann haette er nicht gesagt,dass es so passieren wird. Wir wuerden ihn selbst in Frage stellen wenn wir die Verhaftung verhindern. Er stellt auch alles in Frage. Wenn wir nicht eingreifen und gegen die Soldaten kaempfen,dann werden wir das unser ganzes Leben lang bereuen,wenn Yeshua verhaftet wird und wir nichts unternommen haben und er uns sagt,wir seien nichts wert. Wenn wir aber nicht auf ihn hoeren,dann sind wir nichts wert. Wir haben oft genug Fehler gemacht. Deswegen haben die Apostel im Garten geschlafen. Wenn die 10 Gebote so gemeint gewesen seien,wie in allen Theologiebuechern beschrieben,dann gibt es folgende Probleme: Was ist das Wasser unter der Erde? Warum werden die Frauen im Sabbatgebot ausgenommen? Was tut ein Kind,wenn es von seinen Eltern geschlagen und misshandelt wird? Haben Moses und Paulus gegen das Toetungsgebot verstossen,weil da steht nichts von Reue? Sind Stehlen und Luegen mal erlaubt und mal nicht,denn ein Verstoss ist Abwendung von Gott,von Wiedergutmachung steht da nichts? Macht Gott Gesetze,die teilweise einzuhalten sind? Warum steht das Toetungsverbot in der Mitte und nicht am Anfang oder am Ende? Warum folgt das Toetungsgebot dem Elterngebot? Warum kommt nach dem Toeten das Ehebrechen? Wenn Gott Gebote macht,an die sich die Tiere halten,warum legt Gott eine Pruefung auf? Gelten die 10 Gebote auch fuer die Menschen vor Moses? Wenn die 8 Seligpresungen (MT 5,3 ff) so gemeint gewesen seien,wie in allen Theologiebuechern beschrieben,dann gibt es folgende Probleme: Warum ist MT 5,3 im Praesens,die 7 anderen im Futur? Darf ein Sanftmuetiger auf den Tisch hauen? Gibt es in Barmherzigen Staaten Gefaengnisse? Wer sind die Armen im Geiste,denn weder Petrus noch Paulus noch Jesus noch Moses waren bescheiden vor Gott? Ist es gut,zu trauern? Welches Land bekommen die ohne Gewalt? Nur wer ohne Suende ist,schaut Gott? Warum 7 oder 8 Seligpreisungen? Warum 10 Gebote? Warum 12 Apostel?





























Alle Rechte fuer diese Homepage bei Theaterverein hbsS e.V., Darmstadt, Heidelbergerstr.38,Michael Schwibinger, Kontakt hbss@gmx.de oder heisse Themen finden Sie auch unter HIER.